Dem Gewebeverlust entgegenwirken: Knochenaufbau

Ein Implantat braucht festen Halt. Deshalb muss das Knochenangebot an der entsprechenden Stelle hinreichend sein – idealerweise in dem Umfang, wie ihn ein gesunder Kieferknochen in Hinblick auf Breite, Höhe und Dichte aufweist. Um einen exakten Befund zu erhalten, setzen wir die 3D-Technologie ein. Sie bietet uns die Grundlage für alle weiteren Planungen. Sollte nicht genug Knochensubstanz vorhanden sein, sind zunächst Maßnahmen des Knochenaufbaus mit Hilfe von körpereigenem Knochenmaterial oder künstlichem Knochenersatzmaterial erforderlich.