Implantologie – feste Implantate an einem Tag

Durch Karies, Parodontose oder einen Unfall kann der Traum von naturgesunden Zähnen zerstört werden .

Eine Lücke entsteht. Ein gängiger Zahnersatz ist die so genannte Brücke. Zur Befestigung muss allerdings wertvolle Zahnsubstanz von gesunden Nachbarzähnen geopfert werden. Sehr viel eleganter, schonender und komfortabler ist dagegen ein Implantat. Ein Implantat stellt Ihre natürlichen Gebissverhältnisse wieder her. Ganz so, als ob nichts gewesen wäre.

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, meist aus hochwertigem Titan. Sie wird im Kieferknochen verankert und dient als Basis für eine Versorgung mit Zahnersatz: eine einzelne Krone, eine Brücke oder eine Prothese.

Warum ist ein Implantat empfehlenswert?

Seit mehreren Jahrzehnten wissenschaftlich erforscht, bieten Implantate zahlreiche Vorzüge:

  • Als strategische Brückenpfeiler helfen sie, herausnehmbare Prothesen zu vermeiden

  • Sie sorgen dafür, dass wackelnde Prothesen wieder fest, sicher und schmerzfrei sitzen

  • Sie ersetzen fehlende Zähne, ohne dass intakte Nachbarzähne zur Überkronung beschliffen werden müssen

  • Sie sind langlebig und in der Regel komplikationsfrei

Mini Implantate

Warum ist ein Mini-Implantat empfehlenswert?
  • Minimalinvasiv, schnell, günstig

  • Durchmesser weniger als 3 mm

  • Ein Behandlungstermin reicht meistens aus

  • Mini-Implantate können sofort belastet werden

  • Verwendung bei zahnlosem Kiefer

  • Auch bei starkem Knochenabbau verwendbar

All-on-Konzept

Feste Zähne an einem Tag

Mit dem All-on-Konzept können wir die Patienten der Zahnarztpraxis Noureddine in Oldenburg an nur einem Tag mit festem Zahnersatz versorgen.

Vorteile von All-on-Konzept

  • Fester Zahnersatz ohne Gaumenplatte

  • Im Oberkiefer kann mit diesem Verfahren auf einen Knochenaufbau der Kieferhöhle verzichtet werden

  • Sehr gut geeignet für Zahnlosen Kiefer

  • Behandlung an nur einem Tag

  • Die eingesetzten Implantate können sofort belastet werden

  • Gute Alternative zur Vollprothese, was den Patienten ein völlig neues Lebensgefühl gibt

Digitale Volumentomograhie (DVT)

3-D-Navigaton unterstützt die Planung der optimalen Implantat-Position
Bei komplexen Behandlungen oder geringem Knochenangebot empfiehlt sich durch ein CT (Computertomogramm) oder DVT (digitales Volumentomogramm) eine dreidimensionale Aufnahme des Schädelknochens anzufertigen. Diese Aufnahme ermöglicht eine genaue Analyse der Knochenstrukturen und hilft so bei der Planung der optimalen Implantat-Position.

Auch der Umfang möglicher Knochenaufbauten wird im Vorfeld sichtbar und gefährdete Strukturen wie Nerven können sicher umgangen werden. Position und Achsrichtung geplanter Implantate werden in eine Schablone übertragen. Diese Schablone dient dem Setzen der Implantate im Mund und garantiert die exakte Übertragung der geplanten Implantat-Position.

Durch die Anfertigung einer DVT haben wir folgende Möglichkeiten:

  • Exakte dreidimensionale Darstellung verlagerter oder retinierter Zähne in Relation zu ihren benachbarten Strukturen

  • Implantatplanung

  • Darstellung von knöchernen Defekten verursacht durch Zysten, Tumore und chronisch-entzündliche Prozesse